Zu B / Wettbewerb für Amateurensembles:

Der Wettbewerb für Amateur-Saxophonist*innen zielt auf Ensembles vom Saxophon-Duo bis zum Saxophonorchester ab – auch mit anderen Instrumenten gemischt; ein Saxophonhappening mit internationaler Begegenung! An den ersten beiden Workshoptagen werden die Ensembles von Jury-Mitgliedern des Profi-Wettbewerbs im Wechsel mit Ensembleleitern Berliner und Brandenburger Musikschulen für den Wettbwerb gecoached. Die Jury dieses Teils des Wettbewerbs wird aus den Ensembleleitern bestehen. Die beiden Gewinner des Wettbewerbs können anschließend im Studio der Landesmusikakademie unter der Betreuung einer Ensembleleiterin eine CD produzieren und beim Abschlusskonzert am 31. Juli im Joseph-Joachim-Saal der UdK mitwirken.

Gebühren:

Die Teilnahmegebühr beträgt 180 € pro Ensemble, unabhängig von der zahlenmäßigen Größe des Ensembles. In dem Beitrag sind außer den Coachings und der Teilnahme am Wettbewerb freier Eintritt für das Eröffnungskonzert der Juroren, freier Eintritt für das Abschlusskonzert, individuelle passive Teilnahme an den Wettbewerben und den Master Classes enthalten. 

Kontoinhaberin:                      Landesmusikakademie Berlin

Kreditinstitut:                          Berliner Volksbank

IBAN:                                     DE56 1009 0000 3775 1720 28

BIC:                                        BEVODEBB

Verwendungszweck:              313/21, IGBW, Name des Teilnehmenden

Mitglieder der ArDeSa (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Saxophonisten e.V.) erhalten einen Zuschuss von 10% auf alle Gebühren.

Der Ablauf ,,B" im Überblick:

©2020 by 2021 Gustav-Bumcke-Wettbewerb Berlin.